Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Antworten
Benutzeravatar
Mikael
Beiträge: 549
Registriert: So 27. Jan 2019, 15:59

Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Mikael » Di 29. Jan 2019, 18:24

Ehre dem König, Viscount de Gabaston

zunächst möchte ich euch für euer schnelles Antwortschreiben danken.
Ich werde am Mittwoch, zur 17ten Stunde ,versuchen euch im Kloster zu erreichen.


Hochachtungsvoll

Evéline LeClaire von Ravenhall
Verfasst am: 22. Jan 2019, 11:40

Benutzeravatar
Irenà
Beiträge: 281
Registriert: So 27. Jan 2019, 13:34
Discord: Nini#1437

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Irenà » Mi 20. Feb 2019, 11:26

Lichtes Segen mit Dir, Bruder Piers,

wir sollten alsbald uns unterhalten.

Ich weiß nicht ob du es schon gehört hast, aber wir sollten uns zusammen setzen und eine Lösung finden. Gemeinsam. Mit den anderen.

Vielleicht weißt du mehr zum gestrigen Abend? Bei mir ist es derzeit nur Hören-Sagen. Hast du in zwei Tagen Zeit?

Und würdest du Dich schon einmal mit Sir Steinschlag in Verbindung setzen? Mit der ehrwürdigen Schwester Simanthy stehe ich schon in Kontakt.

In freudiger Erwartung deiner Antwort

Bild
Faulheitsregeln #2: Wenn etwas unter dein Bett fällt, ist es weg. Für IMMER!

Nuff wirsh wirsh meine Freunde!

Wenn Dummheit leuchten würde, wäre die Glühbirnenindustrie schon längst pleite gegangen.

Benutzeravatar
Weiland Klarblick
Beiträge: 23
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 20:43

Ein Brief, versiegelt mit dem Wappen Weiland Klarblicks

Beitrag von Weiland Klarblick » Fr 22. Feb 2019, 21:19

An Viscount Piers de Gabaston, Vorsitzenden des Kronrats des Königreichs Sturmwind


Euer Durchlaucht,

Ich schreibe Euch, da mein Orden im Beistand des Kronrates das letzte Mittel erkannt hat, den Elwynn in dieser ohnehin kriegsgeplagten Zeit vor offener Fehde zu bewahren.

Vor nunmehr drei Tagen wurde meine Schwester Sir Rahira Bateran, geweihter Paladin des Lichts und meines Ordens, von Lady Groschka Steinschlag in mehrfacher Weise grob beleidigt, da besagte Schwester sich in ihren Augen nicht höflich genug gegenüber einer der von der Leere befallenen Elfen zeigte, die derzeit in diesem Königreich weilen. Sie warf ihr vor, auf die Tugenden des Lichts zu spucken, in ihrem Wort Verrat an Seiner Majestät begangen zu haben und sprach ihr letztlich bewusst und ausdrücklich ab, satisfaktionsfähig zu sein, sprach sie auch nur als Miss Bateran an. Und überreichte einen ihr geliehenen Handschuh stattdessen an die Ehrwürdige Mutter Simanthy Weißsträhne.
Euer Durchlaucht, ich habe diese Zeilen viermal neu schreiben müssen, weil mir vor Zorn die Hand zittert.


Ich kann mich nicht über das Gespräch äußern, denn ich war nicht vor Ort. Ich kann die Worte meiner Schwester weder erklären noch verteidigen, denn ich habe sie nur aus zweiter Hand vernommen. Aber ich kann verlangen, dass dieses Unrecht aus der Welt geschafft wird.

Lady Steinschlag hat kein Recht, meiner Schwester Verachtung der Lehren des Lichts vorzuwerfen. Nicht sie, die sich von den Versammlungen des Klerus fernhält, auf denen ich meine Schwester oft genug sehen und hören durfte. Dass die Richtung, die das Licht unseren Seelen weist, uns oft verschieden scheint, das ist uns allen vertraut. Aber Verrat? Entweder ist Lady Steinschlag von ihrer eigenen Vollkommenheit ganz und gar überzeugt oder sie war von vornherein auf Streit aus.

Lady Steinschlag hat kein Recht, meiner Schwester Verrat an Seiner Majestät vorzuwerfen, denn sie hat keinen begangen. Seine Majestät hat diesen Leeren Bleibe und Duldung in der Allianz zugesprochen, wie sein Vater seligen Angedenkens das für die Untoten der Schwarzen Klinge und die Dämonen im Gefolge des Dämonen Illidan erlassen hat, aber nicht mehr.
Gesetz und Wort seiner Majestät verpflichten uns, ihre Anwesenheit zu ertragen und ihre Rechte zu achten wie die eines Bürgers Sturmwinds oder Mitglieds der Allianz.
Unser Glaube und unsere Berufung verpflichten uns, uns um die Fetzen ihrer Seelen und um das Heil all derer in ihrer Gegenwart zu sorgen.
Nichts und niemand zwingt uns, diese traurigen Reste von Geschöpfen des Lichts zu mögen oder ihre Nähe zu suchen, wie Lady Steinschlag es tut.

Lady Steinschlag hat kein Recht, alleine und spontan zu entscheiden, wer satisfaktionsfähig ist und wer nicht, denn sie sitzt nicht auf Sturmwinds Thron.


So niedrig die Beschimpfungen sind, die über meiner Schwester ausgeladen wurden, ist dieser dritte Punkt noch der schwerste. Solche Anmaßung darf um des Reiches willen nicht Schule machen.

Die Forderung, die ich daher im Namen aller Ritter des Ordens der Scharlachroten Faust erhebe, ist, dass Lady Steinschlag eingesteht, dass ihre Forderung Unrecht war und von Anfang an Sir Rahira Bateran hätte gelten müssen. Wenn sie diese Angelegenheit ausfechten möchte, nur zu.
Die Bitte, die wir im Namen unseres Ordens und seiner Schutzbefohlenen im Elwynn an den Kronrat richten, ist die um Vermittlung. Wir können solches Unrecht nicht hinnehmen, denn diese Vorwürfe treffen nicht nur unsere Schwester, sondern auch den Orden, der sie gelehrt und zur Weihe geführt hat. Aber wir wollen dem Krieg, der die Welt nicht loslassen will, keinen unnützen Nachahmer vor Sturmwinds Toren bescheren. Ich vertraue darauf, dass ein paar Stunden in Nordhain uns ein paar Wochen vor Leuenschein ersparen werden.


Dies, Euer Durchlaucht, sind Forderung und Bitte der Ritterschaft des Ordens der Scharlachroten Faust. Ihr kennt unsere Namen. Ihr kennt unsere Taten. Ihr wisst um unsere Verdienste. Nennt uns einen Tag und wir werden uns einfinden, um unser Recht vor dem Kronrat mit nichts als Worten zu verteidigen.
Ich weiß, dass ich diesen Brief nicht umsonst geschrieben habe.

Das Licht erhalte Euch und Eure Werke.



-Weiland Klarblick


Gelesen und durch ihre Unterschrift bekräftigt haben dieses alles
Sir Cathalan Lightblade, Baron von Weststrom
Sir Angus Bodkin, Marschall des Ordens
Sir Rahira Bateran, Paladin
Sir Amlodi Skarrsen, Paladin
Sir Aveline von Hohenklinge, Paladin

Benutzeravatar
Weiland Klarblick
Beiträge: 23
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 20:43

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Weiland Klarblick » So 24. Feb 2019, 21:11

An Piers de Gabaston, Viscount Wallingford, Vorsitzenden des Kronrates

Euer Durchlaucht,

Ich habe Eure Antwort erhalten und danke Euch für Euer rasches Handeln.
Wir haben durchaus keine Einwände gegen die Anwesenheit der ja am Rande betroffenen Leeren, zumal in einem Sturmwinds Heiligem Herz so fernen Raum, grade nicht, wenn es hilft, diesen unseligen Streit so schnell als möglich zu beenden.


Allezeit scheine das Licht auf Eure segensreichen Taten.

-Weiland Klarblick

Benutzeravatar
Evéline
Beiträge: 68
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:03

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Evéline » Fr 1. Mär 2019, 12:52

Ehre dem König Viscount,

ich hoffe meine Zeilen erreichen bei guter Laune und bester Gesundheit. Unlängst wollte ich den Besuch im Stadtgefängnis, bezüglich des Herrn Gehrich in die Wege leiten, doch war mir dies bisher vergönnt. Doch Geduld ist ja bekanntlich eine Tugend.
Ich hatte nun die Gelegenheit den Hauptmann von dem Vorhaben in kenntnis zu setzen und der Hauptmann hat keinerlei bedenken dies bezüglich. Daher bitte ich euch mir einen Termin zu nennen, an dem ihr Zeit für den Besuch aufbringen könnt, auf das wir diese Sache hinter uns bringen und uns wieder den schönen Dingen des Lebens witmen können.

Das Licht mit euch


Hochachtungsvoll
Evéline LeClaire

Benutzeravatar
Evéline
Beiträge: 68
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:03

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Evéline » Sa 2. Mär 2019, 17:35

Ehre dem König Viscount,

so eben erhielt ich eure Nachricht und bin erfreut so schnell von euch zu hören. Nach kurzer Rücksprache mit dem Hauptmann, kann ich euch morgen einen Termin, zur 17ten Stunde des Tages anbieten.
Wir erwarten euch dann, in der Zentrale des Wachregiments.


Hochachtungsvoll
Evéline LeClaire von Ravenhall
Rekrutin des 10. königlichen Wachregiments

Benutzeravatar
Jacob
Beiträge: 5
Registriert: So 17. Mär 2019, 04:27

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Jacob » Mo 1. Apr 2019, 23:11

Ruhige Wasser, Viscount de Gabaston
Mein Name ist John Jacob Gray und ich hoffe es klingelt wenn ihr diesen Namen lest.
Ich hoffe auch es klingelt nicht zu lang. Wir, meine Schwester Kassandra und meine Wenigkeit, hoffen das unsere Eltern euch noch gut im Gedächnis verblieben sind.
Viel haben sie uns nicht über euch erzählt aber ihr seltsames Lächeln verrät nur gutes.
Ich versuche diesen Brief hier kurz zu halten. Es wird mir nicht gelingen und ich bin deshalb untröstlich.
Unser Anliegen an euch scheint simple, stellt für uns zwei jedoch einen großen Schritt da.
Wir möchten eurem Orden beitreten. Wir wissen das er nicht euch "gehört".
Meine Schwester versteht sich auf das Kräut Kraut Pflanzen Grünzeugs. Bzw. will sie dahingehend ihre Fähigkeiten ausbauen.
Meine Ambitionen liegen etwas höher. Ich wäre gern euer Knappe. Würde gern lernen was es heißt ein Adliger zu sein und was noch wichtiger ist: wie einer zu handeln.
Unsere Qualifikationen liegen weit über dem Durschnitt, selbst für Kul Tiraner Standarts.
Wir sollten uns treffen. Wir und ihr. Ihr und ich. Kassandra und ich Euer Orden und wir.

gezeichnet John Jacob Gray
und in ihrer geistigen Abwesenheit im Namen von Kassandra Gray

Sperling
Beiträge: 5
Registriert: So 7. Apr 2019, 22:53

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Sperling » So 7. Apr 2019, 23:05

Verehrter Viscount Willingford,

ich schreibe Euch im Namen meines ehrenwerten Herren und Brotgebers, seine Gnaden Andronikus von Blücher. Seine Gnaden würde es sehr schätzen, wenn Ihr am Dienstag, dem 9. April zur achten Abendstunde der Eröffnung seines neusten Etablissements beiwohnen könntet. Seine Gnaden wurde von den Inhabern des Round Table Clubs zu dessen Geschäftsführer ernannt. Damit wurde die ehrenhafte Aufgabe auf seine Schultern gebettet, diesen Club zu einer anerkannten Institution der Stormwinder Oberschicht zu formen.

Das Wesen und Naturell dieses Clubs liegt dabei allein in den Händen der Gentlkeman und Ladys die als Mitglieder in diesem Club benannt werden.

Zutritt zum Club wird nur Männern und Frauen von Stand gewährt. Eurem Gefolge ist es gestattet auf der Terrasse des Clubs zu warten.

Im Auftrag seiner Gnaden Andronikus von Blücher, Geschäftsführer des Round Table Clubs.

Hochachtungsvoll,

gez. Theodor Sperling

Svogthos
Beiträge: 4
Registriert: So 27. Jan 2019, 19:19

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Svogthos » Do 25. Apr 2019, 11:32

Das Licht mit Euch, Viscount de Gabaston,

Verzeiht die verspätete Antwort, die Arbeit hielt mich leider etwas auf. Gerne kann ich euch heute Nachmittag oder am Abend etwas Zeit einräumen.
Sollte dies für euch nicht passen könnte ich noch den Abend des 27. anbieten.

Licht beschützt,

Tribun Svogthos Dragaran

Svogthos
Beiträge: 4
Registriert: So 27. Jan 2019, 19:19

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Svogthos » Do 25. Apr 2019, 16:18

Das Licht mit Euch, Viscount de Gabaston,

gerne suche Ich euch im Ordenshaus auf. Wenn es euch recht ist zur 8. Abendstunde? Zuvor wird es mir wohl nicht möglich sein.

Licht beschützt,

Tribun Svogthos Dragaran

Benutzeravatar
Rozurial
Beiträge: 1
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 09:34

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Rozurial » Mi 2. Okt 2019, 10:04

Werter Bruder Piers,

Pater Aedan erzählte mir, dass ihr des Thalassischen mächtig seid.
Wäre es möglich, mir einige Worte in dieser Sprache beizubringen?
Ich denke es wäre hilfreich, meinen Horizont in der Hinsicht zu erweitern.

Mit vielem Dank grüßt euch
Rozurial

Benutzeravatar
Evéline
Beiträge: 68
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:03

Re: Postfach von Viscount Piers de Gabaston

Beitrag von Evéline » Di 19. Jan 2021, 15:35

Ehre und Stärke Viscount,

ich hoffe dieses Schreiben erreicht euch bei bester Verfassung und Gesundheit. Ich möchte euch bitten in den kommenden Wochen einen Kronrat zu organisieren. Sturmwind und das Volk brauchen einen funktionierenden Rat und die mögliche Rückkehr von Lady und Lord Lightblade finde ich da nur begrüßenswert. Sie werden den Rat aufsuchen, auf das ihr Wiedereintritt ermöglicht wird. Weiter bildete sich vor wenigen Monaten ein Völkerrat. Diesen sollten wir im Rat begrüßen, auf das dieser Völkerrat sich vorstellen möge. Vielleicht finden wir dort paralellen oder möglichkeiten einander zu unterstützen. Ich hoffe bald von euch zu hören.

Hochachtungsvoll
Eveline LeClaire von Ravenhall

Antworten