Emiriels Postfach

Antworten
Tilon
Beiträge: 9
Registriert: Di 26. Mär 2019, 14:05

Emiriels Postfach

Beitrag von Tilon » Mi 6. Mai 2020, 21:49

Tilon wirft sich gähnend auf sein Bett und bemerkt ein Rascheln. Was war denn das? Der Knappe blinzelt, greift unter sein Sitzfleisch und zieht Emis Brief hervor. Verwundert reißt er den Umschlag auf und lächelt breit, als er den Namen der Absenderin liest....

Meine liebe Emi,

was für eine schöne Überraschung! Ich wollte dir auch schon schreiben, aber wir haben hier so viel zutun, dass ich einfach nicht dazu gekommen bin. Außerdem ist das mit den Briefen hier sowieso schwer, aber ich werde schon einen Weg finden.

Meinem Auge geht es gut. Also eigentlich nicht, es ist schließlich weg. Ich meine damit halt, dass es gut verheilt. Ich kann Entfernungen noch nicht wirklich gut einschätzen und falle manchmal die Treppe runter, aber das ist nicht so schlimm. Licht prüft mich.

Woher weißt du das mit Arianne? * <-- durchgestrichen, aber wenn sie genau hinsieht, ist es noch lesbar*

Was meinst du damit? Ariannes Herz gewinnen? *hier stand ebenfalls irgendwas geschrieben, es wurde unlesbar durchgestrichen* *Tintenkleks*

Dafür, dass du Angst vor den Übeln hier oben hast, warst du aber sehr tapfer als wir uns diesem Übel gestellt haben. Ich glaube, du bist mutiger als du selber denkst. Ich war froh, dass du uns unterstützt hast. Ich habe auch manchmal Angst, aber das Licht wacht über uns. Ich würde mich jedem Feind stellen, solange ich mir dieser Sache gewiss bin. Selbst wenn ich als Märtyrer sterbe, so habe ich keine Angst vor dem, was mich danach erwartet. Im Gegenteil sogar. Süß und ehrenvoll ist's, für's Licht zu sterben.

Wo wir gerade bei dem Thema sind...

Gestern haben sich Arianne und Cedric einem Dämonenjäger gestellt. Er war leider sehr stark und konnte beide mit seiner Felmagie überwältigen. Sie haben überlebt, aber es sieht aktuell nicht gut aus. Sie liegen in ihren Betten und ihre Körper kämpfen gegen die Felmagie an. Sie sind so schwach, dass sie nicht einmal auf unsere Worte reagieren können. Ich mache mir große Sorgen, aber Licht sei dank haben wir aktuell viele fähige Heiler hier oben. Bitte erzähl aber niemandem davon, ich vertraue dir.

Um ehrlich zu sein, war es am Anfang schon sehr seltsam, mit Ren'Dorei zu leben und Seite an Seite im Kampf zu stehen. Und verschiedener könnten wir ja kaum sein. Du bist ein Kind der Leere und ich ein Novize des Lichts. Aber dein Volk hat seine Treue gegenüber der Allianz unter Beweis gestellt und du bist mir ans Herz gewachsen.

Ich freue mich wirklich sehr auf deinen Besuch und werde das Licht bitten, dir eine sichere Reise zu gewähren. Ich kann es kaum erwarten, mit dir das Tanzbein zu schwingen. Du kannst mir ja zeigen, wie man in Silbermond tanzt. Ich zeige dir, wie man es in Sturmwind macht. Aber erwarte keinen Tanz nach höfischer Manier. Ich habe bisher nur auf Dorffesten getanzt. Ich hoffe, dass das nicht deinen Stand beleidigt.

Aber nun werde ich diesen Brief mit dem Gedicht beenden.

Weil du mich, Freund, beschenkst mit dir,
So dank ich billig dir mit mir.
Nimm hin deswegen mich für dich;
Ich sei dir du; sei du mir ich.

Und so verbleibe ich mit lieben grüßen,
Licht hüte über dich.

Dein Tilon


P.S.: Ich glaube du kommst von alleine auf meine Lieblingsfarbe, hm?

Maylea
Beiträge: 3
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:01

Re: Emiriels Postfach

Beitrag von Maylea » Sa 23. Mai 2020, 14:19

^Hallo,

wie gewünscht schicke ich auf diesem Weg die Referenzen von mir und den Personen die in meinem Auftrag am Projekt beteiligt sind.

Zu meiner Person gibt es nicht viel zu sagen. Mein Name ist Maylea Sonnenglanz. Ich wurde vor vielen Jahren militärisch ausgebildet. War Mitglied der Garde von Quel´thalas. Habe lange in Silbermond gelebt und dort gedient. Heute bin ich Söldnerin. Dies hat persönliche Gründe und werde ich hier nicht aufführen. Sollten sie doch nötig sein, bin ich bereit sie in einem persönlichen Gespräch offen zu legen.

Magister Magus Johann Knut Manaschraub ist Berater und Diplomat der Ravenhalls. Er studierte in Dalaran, wo er den Rang eines Magister Magus erhielt und als anerkannter Alchemist gilt. Zudem arbeitet er hin und wieder für das arkane Institut in Sturmwind. Sein Fachgebiet bezieht sich auf arkane Dispersion und die Alchemie.

Erzmaga Anouska von Ehrenberg arbeitet für den Bund der roten Tatzen und leitet mit Magister Maga Egromond das arkane Institut in Sturmwind. Sie studierte Magie und Alchemie in Dalaran und lehrte dort einige Jahre bevor sie nach Sturmwind kam. Ihr Fachgebiet bezieht sich auf alchemische Gebräue und Kampfmagie.
Maga Victina Calius arbeitet gelegentlich noch als magische Beraterin für den Bund der roten Tatzen und befindet sich ansonsten im Ruhestand. Sie studierte Magie in Sturmwind und später auch in Dalaran. Ihr Fachgebiet bezieht sich auf Runen und Zauber die dem Schutz dienen. Desweiteren versteht sie sich in der Verzauberungskunst.

Erzmagistrix Kalystra Sonnenspeer ist eine frei schaffende Sin´dorei aus Silbermond. Ihre Familie floh aus politischen Gründen vor den Schergen der Horde und lebt derzeit verteilt in Pandaria und Ravenhall. Sie studierte in Dalaran und ihr Fachgebiet bezieht sich auf Illusionsmagie so wie temporäre und auch permanente Metamorphose-Zauber.

Weitere Referenzen zu den vier Magiern, lassen sich über den offiziellen Register in Dalaran beziehen.


Ich hoffe mit diesen Referenzen könnt ihr arbeiten, ansonsten kommt auf mich zu und wir sehen wie wir euren Kunden zufrieden stellen können. Bis dahin, wünsche ich euch und den Euren alles Gute und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen.


Maylea Sonnenglanz

Antworten