[Archiv] Safina Lilkendays Postfach

Antworten
Benutzeravatar
Groschka
Beiträge: 99
Registriert: So 27. Jan 2019, 13:49

[Archiv] Safina Lilkendays Postfach

Beitrag von Groschka » Sa 23. Feb 2019, 14:24

8. März 2018, 15:07
Aedan hat geschrieben:Licht zum Gruße, Miss Lilkenday!

Sehr gerne habe ich Zeit für Euch.
Wie sieht es am Dienstag bei Euch aus?

Lichtes Segen mit Euch und den Euren,
Bild


8. März 2018, 17:31
Aedan hat geschrieben:Licht mit Euch, Miss Lilkenday!

Sucht mich doch bitte im Kloster auf. Passt Euch 19 oder 20 Uhr am Dienstag? Früher sollte es wohl auch möglich sein, zur Kaffeezeit zum Beispiel, wenn Ihr mir schon Kuchen in Aussicht stellt.
Und wenn der so nett angeboten wird, sage ich ganz gewiss nicht Nein dazu.

Lichtes Segen,
Bild

8. März 2018, 20:57
Aedan hat geschrieben:Uuuund erneut das Licht mit Euch, Miss Lilkenday, Eures Zeichens vielbeschäftigte Knappin!

Ja, ich kann mich dieser Zeiten noch gut entsinnen.
20 Uhr passt hervorragend, und Kuchen ist wie Eis. Geht immer.
Ich nehme auch gerne welchen in hell und dunkel, sowas wie Marmorkuchen.
Und ich hoffe, Ihr mögt einen guten Arathi Single Malt, wenn Euch nach etwas Hochprozentigem sein sollte.

Licht segne Euch,
Bild

2. Jul 2018, 15:07
Aedan hat geschrieben:Licht zum Gruße, vielbeschäftigte und allgegenwärtige Knappin Miss Lilkenday!

Auch, wenn Ihr überall seid, so wollte ich den Antwortbrief doch nicht einfach auf einen der vielen Plätze in der Stadt legen, sondern habe die mir bekannte Adresse in Leuenschein genutzt.
Hier ist sie, meine Antwort, auf die Ihr Euch freut. Für Euch und Sir Vanth habe ich doch gerne Zeit. Mittwoch, Donnerstag und Samstag kann ich Euch vorschlagen und eine jede von Euch kann sich da den ihr genehmen Termin herauspicken. Ich habe dann auch schon am frühen Nachmittag Zeit.
Wenn keiner der Termine angenehm oder praktikabel erscheint, harre ich Eurer Gegenvorschläge.

Lichtes Segen mit Euch und den Euren und meine besten Grüße an Baeden,
Bild

Aus dem Brief rieselt, um die Freude zu unterstreichen, ein wenig goldenes Konfetti.
6. Jan 2019, 16:09
Aedan hat geschrieben:Licht zum Gruße, Miss Lilkenday, Knappin mit poetischer Feder!

Habt vielen, herzlichen Dank für Euren Brief und die damit verbundene Forderung zum Minneduell. Ausgerechtnet meine liebste ritterliche Disziplin soll also mein erstes Duell sein. Was für ein ausgesprochenes Glück, dass ich die Umnachtung besaß, mich hierfür einzuschreiben.
Mich deucht, Ihr habt bereits damit angefangen? Nie haben mich elaboriertere Zeilen aus Eurer Feder erreicht.

So könnte ich Euer Ansinnen auch niemals ablehnen. Die Regularien für ein solches Duell sind mir als Minneflüchter leider ebensowenig geläufig. Auf der Hand liegt: Es muss einen Minnenden und einen zu Beminnenden geben. Und es schließt sich in meinen Augen nicht aus, dass wir uns hierin abwechseln.

Eine unparteiische Jury ist hier unerlässlich. Wenn sie gnädig ist, votiert sie vielleicht auf ein Remis.

Lichtes Segen mit Euch und den Euren. Herzlichste Grüße an Baeden und Euren Ritter,
Bild
7. Jan 2019, 18:24
Aedan hat geschrieben:Licht mit Euch, minnebegeisterte Knappin Lilkenday!

Ich bin begeistert! Ich weiß nicht, wohin mit mir vor Freude. So schallt Euch aus diesem Briefe ein JA entgegen. JA! Lasst uns um Marken minnen!
Ein Thema, fragt Ihr? Wenn ich Euch beminne, so seid IHR mein Thema, holdeste der Knappinnen, die Ihr so zart und eloquent die Feder schwingt.

Licht behüte uns vor uns selbst.
Bild
12. Jan 2019, 10:20
Ilassan hat geschrieben:Erst nach einigen Tagen findet ein Brief den Weg zurück zu Safina. Ihr Name darauf gleicht schon einem Bild, die Schrift darin muss wohl gemalt worden sein, so ebenmäßig ist sie angeordnet. So geschwungen sind die Formen.

Das Licht segne Eure Pfade, Miss Lilkenday,

tatsächlich hat mich Euer Schreiben erfreulich überraschen können, habe ich Euren Namen doch bereits so oft klangvoll und von Emotionen getragen vernommen. Ihr wisst gar nicht, wie sehr mein Herz bei dieser Einladung frohlockt, darf ich nun doch endlich die holde Person bewundern, die hinter einem Namen steht, der für sich allein schon einem Gedichte gleichkommt.
Entnehmet diesem Brief denn wohl ein Ja, dass ich zur achten Abendstunde bereitstehen werde, ganz Euch zu dienen und Euer ergebener Zuhörer zu sein.
Ein Abend mit Euch in geselliger Runde ist bereits mehr als mich meine Träume dieser Tage haben glauben lassen, daher seid Euch gewiss, dass ich gemeinsam mit Euch die Stunden auszukosten weiß.

Gehabt Euch bis dahin wohl, Miss Lilkenday, und möge Honig Eure Zunge umspielen
In ergebenster Hochachtung
Ilassan Ash'therod
"Nenne die Dinge beim Namen, Huren aber nenne Damen. Denn sie haben es schon schwer genug und ein kleines bisschen Höflichkeit schadet nicht." ~ Arliden

Antworten